Abnehmen ohne Sport oder mit? Soll es schnell gehen?

Abnehmen
Wie heißt es doch so schön: Es sind die inneren Werte, die zählen. Und grundsätzlich ist an dieser Aussage auch etwas Wahres dran, denn am Ende sind in zwischenmenschlichen Beziehungen tiefe Gefühle deutlich wichtiger als ein paar unliebsame Pfunde, auf die man gerne verzichten würde. Nur, was nützen einem die inneren Werte, wenn man als Übergewichtiger beispielsweise die steilen Treppen eines Altbaus bis zum Dachgeschoss erklimmen muss? Oder wenn man bereits ins Schwitzen gerät, nur weil man zum Supermarkt um die Ecke geht?
Wären diese Unannehmlichkeiten noch nicht schlimm genug, muss auch der gesundheitliche Aspekt bedacht werden: Ob die Gelenke, das Herz-Kreislauf-System oder die inneren Organe, die unnötigen Fettreserven üben auf vielfache Weise einen negativen Einfluss auf den Organismus aus – was auf Dauer teils zu irreversiblen Schäden führe kann, die man für den Rest des Lebens mit sich rumschleppen muss. Ganz klar, wenn möglich, sollte sich jeder ein Herz fassen und versuchen, den unnötigen Kilos den Gar auszumachen – denn selbst wenn es schwer fallen mag, auf Dauer steigert man so erheblich seine Lebensqualität!

Wenn es schnell gehen soll
In der Regel sollte man vermeiden, Crashdiäten zu machen, da sie die Gefahr bergen, dass man größtenteils nur Wasser und Muskelmasse verliert, während die Fettpölsterchen dort bleiben, wo sie sich eingenistet haben. Zudem beinhalten viele Crashdiäten den Nachteil, dass dem Körper über einen kurzen Zeitraum nicht auseichend Vitamine und Mineralien zur Verfügung gestellt werden, weswegen viele Stoffwechselvorgänge nur noch eingeschränkt funktionieren. Nichtsdestotrotz, manchmal möchte man auf die Schnelle einige Kilos verlieren, um beispielsweise eine gute Figur am Strand oder bei einer Hochzeit machen zu können. Wichtig ist, bei Crashdiäten nicht nur auf eine Kalorienreduktion zu setzen, des Weiteren sollte auch Sport betrieben werden, um den Kreislauf ein wenig in Schwung zu bringen. Nahrungsergänzungsmittel, die dem Körper während der Diätphase Vitamine und Mineralien liefern, sind sinnvoll, und zudem sollte viel Flüssigkeit getrunken werden, da dies nicht nur eine entschlackende Wirkung auf den Organismus hat, zudem wird so auch der Fettabbau gesteigert. Die Almased-Diät, welche in vier Phasen unterteilt ist und insgesamt 13 Tage dauert, hat sich als relativ effektiv erwiesen, und da dem Körper in der Diätphase viel Eiweiß zugeführt wird, kann ein unnötiger Muskelabbau vermieden werden. Wichtig ist, dass die Mahlzeiten, die man ab dem dritten Tag zu sich nehmen darf, viele Kohlehydrate enthalten, damit der Körper seine Vitalität nicht verliert – ansonsten kann es passieren, dass Betroffene sich äußert schlapp, müde und ausgelaugt fühlen, weswegen es mitunter schwer fallen mag, an der Diät festhalten zu können.

Abnehmen ohne Sport
Wer abnehmen will, sollte im Idealfall Sport treiben, da man so nicht nur zusätzliche Kalorien verbrennt, des Weiteren bringt man auch seinen Kreislauf auf Trab, was ebenfalls eine positive Wirkung auf die Fettverbrennung hat. Jedoch ist der Alltag vieler Menschen häufig sehr stressig, weswegen mitunter nicht mehr genug Energie übrig bleibt, sich abends noch zum Sport aufzuraffen. Die einzige Möglichkeit, seinen Pfunden unter diesen Umständen den Kampf anzusagen, ist eine Ernährungsumstellung: Um Ihren Körper dazu zu zwingen, seine eisernen Fettreserven anzugreifen, müssen Sie im Durchschnitt täglich weniger Kalorien zu sich führen, als Ihr Organismus benötigt. Chips, Cola und Schokolade dürfen daher nur in Maßen genossen werden, da es sich bei diesen Lebensmitteln um wahre Kalorienbomben handelt, welche die Fettpölsterchen nur allzu gerne auffüllen. Dennoch, selbst wenn man auf viele Genussmittel des alltäglichen Lebens verzichten muss, gibt es zahlreiche kalorienarme Rezepte, die trotzdem Geschmackserlebnisse bieten können, auf die man sich immer wieder freuen kann. Wichtig ist, dass man während der Diät darauf achtet, viel Eiweiß zu sich zu nehmen, damit ein nachhaltiger Abbau von körpereigenen Muskelproteinen vermieden werden kann – ansonsten kann es passieren, dass man vom Jojo-Effekt überrascht wird, weswegen alle Mühe am Ende umsonst war.

Aktives Abnehmen mit Sport
Wer auf gesunde Weise relativ zügig seine unliebsamen Pfunde verlieren will, darf auf Sport nicht verzichten. Wichtig ist, es langsam anzugehen, da der Körper die sportliche Belastung in der Regel nicht gewohnt ist – und wer auf Nummer sicher gehen will, sollte vor Beginn der sportlichen Aktivitäten einen Arzt aufsuchen, damit eventuelle Beeinträchtigungen berücksichtigt werden können. Wichtig ist, sich nicht an jedem Tag körperlich zu verausgaben, da der Organismus Phasen benötigt, in denen er regenerieren kann, weshalb es gerade zu Beginn sinnvoll ist, sich an jedem dritten Tag Ruhe zu gönnen. Nach Möglichkeit sollten Sie sich eine Sportart aussuchen, an der Sie Spaß haben, damit Ihre Motivation auch über einen langen Zeitraum nicht verloren geht. Zu Beginn Ihrer sportlichen Karriere wird es Ihnen unter Umständen sehr schwer fallen, Ihren Körper in Schwung zu bringen, da sowohl die Muskeln, die Sehnen, die Gelenke wie auch das Herz-Kreislauf-System den neuen Anforderungen nicht gewachsen sind – es gilt, die ersten drei oder vier Wochen mit Disziplin bei der Sache zu bleiben, bis der Körper sich an die neuen Belastungen gewöhnt hat. Als Belohnung dürfen Sie sich darüber freuen, dass Ihre Pfunde purzeln werden, und des Weiteren werden Sie auch erleben dürfen, wie Ihr Körper seine Grenzen immer weiter nach oben verschiebt, weswegen sie immer bessere Leistungen erzielen können. Wer ganz am Anfang steht, sollte sich mit einer Sportart auseinandersetzen, bei welcher die Gelenke durch das hohe Körpergewicht nicht unnötig strapaziert werden – neben Schwimmen ist insbesondere das Fahrradfahren ideal, da es das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringt und viel Kalorien fordert. Ein Heimtrainer erlaubt es dem Abnehmwilligen, auch am Abend in seinen eigenen vier Wänden motiviert in die Pedale treten zu können, selbst wenn draußen beispielsweise die Sinnflut vom Himmel fallen sollte – Ausreden können so nicht mehr gefunden werden, weswegen der Trainingsplan strikt eingehalten werden kann.

0
Ultrasport Heimtrainer F-Bike Test
3

Bei der Wahl des richtigen Heimtrainers spielt oft der verfügbare Platz eine zentrale Rolle. Nicht jeder hat einen separaten Trainingsraum und kaum jemand ...

Tags: